Sechs-Punkte-Wochenende beim FC Gottfrieding

Mannschaftsfoto FC GII-04-2018 (002).jpg

Dingolfinger Anzeiger

7. Sept. 2021

Sehr abschlussfreudig zeigten sich beide Mannschaften am vergangenen bei Ihrem Gastspiel beim personell arg gebeutelten VfR Niederhausen. Die zweite Mannschaft startete wie so oft in den letzten Wochen furios und konnte bereits in Spielminute elf den Führungstreffer durch Jungspund Finke bejubeln. Als Emre Camlikaya in der 22. Spielminute das 0:2 erzielte hätte es gut und gerne schon zwei oder drei weitere Gottfriedinger Treffer geben müssen. Doch der sonst so torgefährliche Michael Willis hat bis zu diesem Zeitpunkt noch Ladehemmungen und so dauerte es bis kurz vor Halbzeitpfiff ehe dieser das fast schon vorentscheidende dritte Tor zur sicheren Halbzeitführung erzielte. Nach der Halbzeit verflachte das Spiel etwas und die Gäste schalteten völlig unnötig gleich mehrere Gänge zurück und so erzielte folgerichtig Dominik Hahn den 1:3 Anschlusstreffer. Nach diesem Weckruf kam wieder mehr Tempo ins Spiel und auch die Einwechselspieler um Miche Giglberger und Kevin Ritt zeigten sich an diesem Tag von Ihrer besten Seite und so konnten erneut Willis und der ebenfalls eingewechselte Felix Streifeneder den 5:1 Auswärtssieg sicherstellen.


Den coronabedingt ersatzgeschwächten Gastgebern merkte man auch bei der ersten Mannschaft an, dass nach zuletzt eher mäßigen Ergebnissen jegliches Selbstvertrauen fehlte. Bereits in der 5. Spielminute konnte Spielertrainer Buric nach einer schönen Kombination über die rechte Angriffsseite die Gottfriedinger Führung gegen seinen Ex-Verein erzielen. Als Lukas Stierstorfer nach einer gespielten Viertelstunde eine Vorlage von Stefan Schütz zum nächsten Treffer nutzte rechneten viele schon mit einem Schützenfest. Die ab diesem Zeitpunkt aufopferungsvoll kämpfenden Niederhausener kamen in der 25. Minute etwas überraschend zum Anschlusstreffer durch Florian Hofbauer, der eine Unachtsamkeit in der Gottfriedinger Defensive nutzen konnte. Den Platzherren fehlte aber an diesem Sonntag die nötige Durchschlagskraft im Angriff um einen weiteren Treffer zu erzielen. Die von Bumeder Adrian umsichtig dirigierte Abwehrreihe ließ bis zum Halbzeitpfiff keine weitere Torchance der Obermaier-Jungs mehr zu und so ging es mit einem durchaus schmeichelhaften 1:2 in die Halbzeitpause. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf nicht viel und die Gottfriedinger fuhren Angriff um Angriff ohne jedoch Kapital aus der Feldüberlegenheit schlagen zu können. In der 71. Minute war es aber dann doch so weit und Lumpe Lunz konnte das vorentscheidende und viel umjubelte 1:3 für die Buric/Aigner-Elf erzielen. Nur zehn Minuten später machte Michael Spanner mit einem schönen Schuss den Deckel drauf und so konnte man letzten Endes hoch verdient alle sechs Punkte aus Niederhausen entführen.


Am kommenden Sonntag nun kommt es zum heiß erwarteten Derby gegen die zweite und dritte Mannschaft des großen Nachbarn aus Dingolfing. Die vom Gottfriedinger Martin Abraham trainierten Youngster des FCD spielen nach dem letztjährigen Aufstieg eine super Saison und sind mit einigen ehemaligen Spielern des FC Gottfrieding ausgestattet. Die Partien in Gottfrieding starten etwas später als gewohnt und zwar um 15 bzw 17 Uhr.