Müde Nullnummer in Haberskirchen

Mannschaftsfoto FC GII-04-2018 (002).jpg

16. Nov. 2021

Zum letzten Auswärtsspiel mussten beide Gottfriedinger Mannschaften am vergangenen Sonntag ins Holzland reisen und dort gegen die arg gebeutelte Spvgg Haberskirchen antreten. Da auch die Aigner/Buric-Elf nach einer kräftezerrenden Hinrunde mit vielen Verletzten und Kranken klar kommen musste waren bei beiden Partien die spielerischen Highlights Mangeldware.


Beim Vorspiel erwischten die Gäste den besseren Start und Markus Meier konnte bereits nach 10 Minuten in Folge einer Ecke die Führung erzielen. Die Gottfriedinger hatten das Spiel lange gut im Griff und kamen jedoch nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Kevin Ritt etwas aus der Spur. Nicht beirren von der lange Verletzungsunterbrechung ließ sich hingegen Felix Streifeneder und konnte noch in Halbzeit eins auf 0:2 erhöhen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Wimmer Tobias noch den Anschlusstreffer für die Gastgeber markieren. Als dann erneut Markus Meier , wie schon im vergangenen Heimspiel, mit einer gelb-roten Karte vorzeitig des Spielfeld verlassen musste die Abwehr Angriff um Angriff verteidigen. In der 81. Spielminute war es dann aber doch so weit und Schiewitz konnte zum verdienten Ausgleich einschiessen. In der letzten Spielminute der Nachspielzeit sollten die Gastgeber dann auch noch einen Elfmeter erhalten, welcher aber in überragender Manier von Lugge Ammer gehalten wurde.


Beim Spiel der Mannschaft von Kapitän Stierstorfer bewahrheitete sich die alte Weisheit, dass Spiele in Haberskirchen bereits mit der Platzwahl entschieden werden, nicht. Die Gottfriedinger, die mit einem Sieg wieder den Sprung auf Platz vier der Tabelle der Kreisklasse Dingolfing gemacht hätten, kamen mit dem holprigen Geläuf sowie der kampfbetonten Spielweise der Gastgeber anfangs gar nicht klar und so hatten die Schwarz-Gelben stets mehr vom Spiel und vergaben aber auch teilweise klarst Torchancen kläglich. Die besten Chance in Halbzeit eins für die Gäste hatte Marco Biberger, der sich bei seinem Lattenkopfball jedoch verletzte und ausgewechselt werden musste. In der zweiten Halbzeit dann spielte die Heimelf bergab auf „ihr“ Tor und die Gottfriedinger waren aus unzähligen vorangegangen Spielen gewarnt, dass der Druck hier nochmals größer werden würde. Doch an diesem Sonntag hätte konnten die Haberskirchener Angreifer aus dieser Situation keinen Vorteil ziehen und vergaben auch in den zweiten 45 Minuten zahlreiche Torchancen. Als kurz vor Schluss Willis Mike die einzige gut Einschussmöglichkeit der Rot-Weißen vergab stand fest, dass es beim torlosen Unentschieden bleiben sollte. An diesem Sonntag hätten beide Mannschaften wahrscheinlich drei Stunden spielen können ohne ein Tor zu erzielen.


Am kommenden Sonntag kommt es dann im Nachholspiel zuhause gegen den FC Reichstorf noch einmal zu einem richtigen Kracher in der Kreisklasse Dingolfing. Die wiedererstarkte Elf von Abteilungsleiter und Sturmführer Corintan möchte ihren Aufwärtstrend fortsetzen und nach dem Erfolg im Hinspiel nun auch auswärts drei Punkte einsacken. Für die Gottfriedinger Jungs wäre ein Sieg der krönende Abschluss eines ereignisreichen Fussballjahres. Anstoss der Spiele um 12:00 Uhr bzw 14:00 Uhr in Gottfrieding.