FC Gottfrieding stellt Weichen für die Zukunft

Mannschaftsfoto FC GII-04-2018 (002).jpg

Christian Froschauer

28. Jan. 2022

Rege Betriebsamkeit herrschte die letzten Wochen trotz Winterpause auf dem Sportgelände des FC Gottfrieding. Immer wieder trafen sich die Verantwortlichen mit verschiedenen Spielern um hier für die Zukunft gerüstet zu sein und auch um den Trainerposten an der Seite von Spielertrainer Goran Buric neu zu besetzen. Nachdem der bisherige Partner Tom Aigner bereits frühzeitig den Wunsch geäussert hat aus beruflichen und familiären Gründen künftig nur noch als Spieler für den FCG aufzulaufen war man bemüht die Lücke möglichst schnell und sportlich hochkarätig zu besetzen. Hier half dann auch etwas der Zufall mit, dass sich Dalibor Buric, der Bruder des Gottfriedinger Chefanweisers, künftig wieder mehr engagieren und den Einstieg ins Trainergeschäft wagen möchte. „Mein Bruder hat mir bisher tatsächlich nur Positives vom ganzen Verein erzählt und deshalb war die Entscheidung für das Projekt FC Gottfrieding relativ einfach für mich“. Auch die räumliche Nähe zu seinem Wohnort Dingolfing sei natürlich ein weiterer Aspekt der seinen Entschluss erleichtert habe. Dali entstammt der Jugendschmiede des FC Dingolfing und hat bereits als junger Spieler unter Sepp Steinberger trainieren und bei den BMW-Städtern Landesligaluft schnuppern dürfen. Zuletzt war er bei den Nachbarn des SV Thürnthenning aktiv wo er aber aufgrund seines Wohnhausneubaus nicht mehr regelmässig trainieren konnte. Dies ist nun abgeschlossen und so kann sich der torgefährliche Angreifer wieder mehr auf das Sportliche konzentrieren. Er freue sich sehr auf seine künftige Aufgabe und auf die Arbeit mit der jungen, entwicklungsfähigen Mannschaft, so Dalibor Buric.


Zusätzlich können die FCler mit Kevin Hubauer ein echten Rückkehrer zur neuen Saison in Ihren Reihen begrüßen. Der „Hubsi“ war zur Saison 2019/21 nach Differenzen mit dem damaligen Übungsleiter Max Camin nach Ottering gewechselt und möchte nun wieder das rot-weiße Trikot überstreifen. „Für die Zeit beim FCO möchte ich mich in aller Deutlichkeit sehr herzlich bedanken. Man hat mich hier sehr gut aufgenommen und ich hatte eine wirklich schöne Zeit.“ Der FC Gottfrieding kann sich auf einen zweikampf- und kopfballstarken Abwehrspieler freuen. „Kevin wird uns natürlich sportlich weiterhelfen, ich freue mich sehr auf die künftige Zusammenarbeit mit ihm“ war von Goran Buric zu erfahren. „Und auch bei unseren Ausflügen und Feiern wird er künftig eine tragende Rolle spielen“ ergänzte der sportliche Leiter Christian Froschauer mit einem Augenzwinkern.


Nach aktuellem Stand wird kein Spieler den Verein verlassen und auch wenn sich der ein oder andere Spieler mit dem Gedanken trägt altersbedingt etwas kürzer zu treten braucht einem um die Zukunft des FC Gottfrieding nicht bange zu werden. Die bereits aktuell sehr junge Mannschaft wird zur neuen Saison nochmals durch neun Jugendspieler verstärkt. Dies teils hochtalentierten Burschen können sich sicher sein, in beide Mannschaften integriert zu werden und hier auch jede Menge Spielzeit zu erhalten.